Neue Fachkräfte auf dem Gebiet der E-Mobilität

20160407_115701[1]Die Fachberufsschule (FBS) Wolfsberg leistet Pionierarbeit. Am Samstag wurden Elektrofachkräfte für E-Autos, genauer gesagt zehn Absolventen des 1.Lehrganges „Hochvoltausbildung zur Elektrofachkraft für E-Autos“ Zertifikate im Schloss Wolfsberg überreicht. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte den Absolventen, der FBS sowie die Kfz-Betrieben für Ihre Pionierarbeit.

Diese Zusatzausbildung hat die FBS Wolfsberg freiwillig und in völliger Eigeninitiative gemeinsam mit den Betrieben durchgeführt.  Es ist eine freiwillige Zusatzqualifizierung, die die Lehrlinge im theoretischen und praktischen Unterricht seitens der Kfz-Fachlehrer erwerben. Kaiser sowie die Fachlehrer und Betriebsinhaber waren sich einig, dass die Elektromobilität im Kommen sei. Damit verändern sich die Anforderungen in Reparatur und Service in den Werkstätten. E-Autos bilden mit ihren Hochspannungen auch neue Gefahrenpotenziale, somit ist eine richtige Schulung dringend notwendig.

Wir sind sehr stolz, dass ein Mitarbeiter unseres Betriebes – Hr. Zenkl Dominik – die Zusatzausbildung absolviert hat. Somit sind wir wieder einen Schritt weiter gekommen, um unseren Betrieb an die Bedürfnisse unserer Zeit anzupassen.

Kommentare sind geschlossen